Mittwoch, 29. Februar 2012

Serviettentechnik: Alte Dosen verschönern

Hier noch eine Dose (ich kann es nicht lassen)......................................ich habe übrigens noch mehr
Dosen ........................d.h.= da kommen noch welche dazu :o)))))))))


Die Anleitung für die Dosen gibt es hier: www.serviettenklebershop.de

Dienstag, 28. Februar 2012

Was man so aus Dosen machen kann......................

Ich mache z.Zt. eine Diät und habe schon 6 kg !! mit ALMASED abgenommen und habe gar keinen Hunger dabei.
Das war bislang bei keiner Diät so. Ein wirklich tolles Produkt ist das !!!! Ich bekomme keine Provision oder so, aber ich bin von diesem Produkt total begeistert !
Die Innenschicht der Almased-Dosen sind mit Alueinlage hergestellt, d.h., wenn man Wasser einfüllt, läuft nichts heraus, sie sind also wasserfest. Heute habe ich  einmal eine Dose bearbeitet und diese wurde vollständig bedeckt in warmes Wasser in die Spüle gelegt, damit der Umband einweicht. Diesen habe ich, nachdem der Umband aufgeweicht war, komplett abgerissen.
Die Schicht darunter ist Pappe, so dass ich die Dose erstmal zum vollständigen Trocknen auf eine Heizung gestellt habe.
Danach habe ich die Dose mit einem Pinsel mit Acrylfarbe weiss angestrichen und mit einem Fön getrocknet. Dann habe ich weisse Strohseide in kleine Stücke gerissen und die Dose mit den Strohseidenstückchen und mit MaryNETT Serviettenkleber Universal vollflächig beklebt.

Nun habe ich die Motive einer schönen Schmetterlings-Serviette ausgerissen, die 2 Lagen hinter dem Motiv vorsichtig entfernt und nur die Motivteile der Servitte auf die Dose geklebt (die beiden Hinterlagen ser Serviette können weggeworfen werden).
Die goldenen Bänder wurden mit Gold-Gutta aus der Tube (aus der Seidenmalerei) nachgezogen. Wieder trocknen lassen.
Dann habe ich die Dose zweimal mit Zwischentrocknung (Fön nehmen=2 Minuten) mit MaryNETT Hochglanzlack bestrichen. Auf die letzte Lackschicht habe ich Hologramm-Glitter gestreut und habe die Dose dann auf eine alte Zeitung auf die Heizung gestellt und trocknen lassen (also ohne Fön, damit der Glitter nicht abgefönt wird). 
Fertig ist eine aussergewöhnliche schöne Dose/Vase für Blumen, Stifte, Stricknadeln etc.
Hier ist sie:
-sie steht auf ihrem Deckel, daher ist sie etwas höher, als die anderen beiden Dosen- :




Morgen werde ich roséfarbene Tulpen besorgen und sie in diese hübsche Vase stellen.

Donnerstag, 23. Februar 2012

Dienstag, 14. Februar 2012

Serviettenringe aus Toilettenpapierrollen

Solche Serviettenringe fehlten mir schon lange und daher habe ich mir kurzerhand welche gebastelt.
Die Anleitung gibt es hier (bitte hier anklicken)

Die Ringe sehen besser aus, wenn man möglichst viele Papierstreifen (siehe die Anleitung) mit MaryNETT
Serviettenkleber einstreicht und die Ringe damit mehrfach umwickelt.
Dadurch werden die Ringe "dicker" und "stabiler". Ich habe die Ringe mit den umschlungenen Papierstreifen über Nacht auf einem Blatt Papier auf die Heizung gelegt, so dass sie am nächsten Tag vollständig durchgetrocknet waren.
Am nächsten Tag habe ich dann die Motivservietten in breite Streifen gerissen (beide Hinterlagen der Serviette dafür unbedingt entfernen und wegwerfen) und dann mit MaryNETT Serviettenkleber um die Ringe geklebt.
Die Innenseite der Ringe nun auch mit Serviettenkleber einstreichen und dann die überstehenden Ränder der Motivserviette einfach mit dem Pinsel nach innen umlegen und festkleben. Da ist ein wenig Geduld angesagt, weil die Hände dabei kleben, man muss die Ringe ja festhalten. Aber mit ein wenig Geduld geht es.  Oder man lässt die umklebte Motivserviette erst wieder trocknen und klebt dann den Rand nach innen.
Wieder trocknen lassen oder fönen.
Fertig sind aussergewöhnliche Serviettenringe.

Man kann natürlich auch andere Motiv-Servietten dazu verwenden und dem jeweiligen Anlass oder auch dem Geschirr anpassen.
Das ist ein sehr nettes Mitbringsel und kostet in der Herstellung nicht viel. Es ist immer gut, schöne Serviettenringe auf Vorrat anzufertigen, denn dann hat man immer ein schönes Geschenk parart liegen. 
Viel Freude beim Nacharbeiten :o))