Montag, 16. November 2020

Feuerschale aus Beton

Dienstag, 2. April 2019

02.04.2019 Ganz besondere Ostereier = selbtgemacht !



Man nehme ein beliebiges zweiteiliges Pappmaché-Osterei (gibts zu tausenden und überall zu kaufen).
Dieses Ei nehme ich auseinander und bestreiche es mehrere Male mit weisser Acrylfarbe (Latexhandschuhe nicht vergessen) und lasse es zwischen jeder Farbschicht gut trocknen (man kann auch einen Fön zu Hilfe nehmen). Dann Schicht für Schicht Farbe auftragen, bis das vorherige Muster nicht mehr durchscheint. Das Ei muss weiss und trocken sein.




 So sieht das Ei innen aus:
ok...der erste Schritt ist gemacht :-)

Dann geht es weiter:
Ich drucke mir gerne aussergewöhnliche Motive auf MaryNETT Transferfolie aus. Das gedruckte Motiv wird ganz vorsichtig von der Transferfolie abgezogen (wie bei Servietten und der Servittentechnik).
Diesen Ausdruck reisse ich dann in Stücke und zwr so, wie ich das Motiv auf dem runden Ei aufkleben möchte. Hierzu nehme ich MaryNETT Serviettenkleber und einen weichen Nylonpinsel. Die aufzuklebenden Stücke sollten so aufgeklebt werden, dass alle weissen Stellen auf dem Ei überklebt sind und nichts weisses mehr durchscheint. Die Motive so aufkleben, dass nicht gerade eine Falte mitten durchs Gesicht/Hasen etc. geht. Das kann man gut beim Aufkleben mit dem weichen Pinsel beeinflussen. Die Falten (sind ganz normal, da das Ei ja rund ist) versucehn, in den Aussenbereich des Eies zu legen. Das gelingt nicht immer, man sollte es aber versuchen.

Hier habe ich z.B. eine Serviette mit Blumen genommen und die einzelnen Blumen aus der Serviette herausgerissen :
Immer daran denken, dass nur das Motivteil einer Serviette verwandt wird, die beiden Unterlagen müssen weg..ich nehme sie immer zum Pinselabwischen.

MaryNETT Produkte kann man hier bestellen: www.serviettenklebershop.de


Dann wird Motiv für Motiv überlappend auf das Ei geklebt: 




Solange fortfahren, bis die Hälfte des Eies kmpl. beklebt ist. Die Ränder unten lege ich nach innen.
Danach föne ich die Eihälfte ca. 2 Min., dann müsste es trocken sein.
Dann nehme ich mir die andere Hälfte des Eies vor und beklebe es ebenso mit den Serviettenschnipseln von ausgerissenen Blumen.
Eierhälften nun wieder zusammenstecken.




Damit das Ei hinterher richtig schön glänzt, bestreiche ich immer eine Hälfte davon mit MaryNETT Hochglanzversiegelungslack. In die erste Schicht des Lackes streue ich noch ein wenig farblich passenden Glitter auf. Trocken fönen.

Hier gibt es: 
 MaryNETT Versiegelungslacke


Die nächste Schicht Lack mit einem Pinsel auftragen und wieder trocken fönen (ca. 1-2 Minuten)
Ich nehme immer ca. 5 Schichten Lack, damit das Ei richtig toll hinterher glänzt.

Das war es...es macht richtig Spaß, sich selbst so eine tolle Osterdeko anzufertigen. Der Fantasie beim Bekleben sind keine Grenzen gesetzt. Ich nehme oft selbst ausgedruckte Fotomotive, kombiniert mit Serviettenstücken......und es werden immer tolle Sachen.
Ebenso nehme ich auch große unifarbene Porzellan- oder Terrakottaeier, die ich irgendwo günstig kaufen konnte.

 Die Motive habe ich aus dem Internet und anschl. auf MaryNETT Transferfolie ausgedruckt:

MaryNETT Transferfolie













 


Hier kann man deutlich die Hochglanzlackschicht erkennen. Das Ei habe ich 4mal mit MaryNETT Hochglanzlack bestrichen. 



Dann kann ich Ihnen jetzt auch nur viel Freude und Spaß wünschen, wenn Sie sich z.B. auch Ihr eigenes Designer-Osterei anfertigen :-)

Mittwoch, 29. November 2017


Lebkuchenhäuser aus Papier zum Ausdrucken

Dieses schöne Lebkuchenhäuschen kann man sich downloaden und anschließend ausdrucken. Auf der Seite gibt es noch weitere sehr schöne Häuschen zum kostenlosen Download.


Es sieht bestimmt auch schön aus, wenn man ein batteriebetriebenes Teelicht in das Häuschen stellt. Dazu darf man aber nicht den Boden ankleben, wie vorgegeben.


Hier ist der LINK :


29.11.2017

Freitag, 1. September 2017

Aussergewöhnliche Pavillonbeleuchtung 
27.08.2017



Mir fehlte immer noch eine schöne Beleuchtung für unser Pavillon.

Da kam mir eine spontane Idee:

Ich hatte irgendwo noch eine alte Fahrradspeiche herumliegen.
Diese habe ich genommen und 2 batteriebetriebene 30er LED-Lichterketten oben auf die Speichen gelegt. Diese Art der Beleuchtung gibt einen wunderschönen Schein :-)
Zunächst habe ich die Pavillonbeleuchtung an Bändern aufgehängt, werde diese aber gelegentlich durch Ketten ersetzen.
Die Beleuchtung gefällt allen sehr gut...ist schnell gemacht, ist sehr aussergewöhnlich und ist zudem auch gar nicht teuer.






Samstag, 13. August 2016

Schultüte mit eigenem Foto mit MaryNETT Transferfolie verschönert

Hier wurde eine weisse Schultüte mit MaryNETT Transferfolie und vielen anderen schönen Dingen verschönert.
Diese Schultüte war das Highlight der Einschulung, denn sie war die schönste Schultüte. Dann habe ich ihr noch eine Einschulungskerze mit ihrem Foto angefertigt. Den Kerzenkleber erhält man auch im www.serviettenklebershop.de




Sie liebt Hello Kitty und deshalb habe ich die Schultüte mit Hello Kitty Stickern beklebt. 







 

Montag, 1. August 2016

Latexform anfertigen für Betonarbeiten (Formen: Zwerg, 2 Frösche)

Ich nehme Bezug auf meinen Post vom letzten Jahr:

http://marion-schroeder-news.blogspot.de/2015/10/latex-formen-herstellen.html




Bei der Anfertigung diverser LATEX-Formen sind 2 Frösche und ein Zwerg im letzten Jahr stehen geblieben. 

Ich habe aber eine Verbesserung vorgenommen und zwar dahingehend, dass ich die Latexformen, bevor ich sie von den Original abstülpe, einpudere. 
Das hat den großen Vorteil, dass das Latex nicht beim Überstülpen an manchen Stellen zusammenklebt (hatte ich schon öfter). Dann reisst das Latex an der Klebestelle ein. Wenn die LATEX-Haut eingepudert ist, passiert das nicht, denn dann kann nichts zusammenkleben. 

Den großen Frosch habe ich heute Abend noch mit weissem Beton gefüllt. Da der Frosch bzw. die Form etwas größer ist, gebe ich eine solche Form in einen Eimer mit Sand, damit die Form erhalten bleibt. es kann nämlich passieren, dass der flüssige schwere Beton die Form auseinanderdrückt und dann hätte ich einen "Plattfrosch" als Ergebnis.

Latexform daher in einen passenden Eimer stellen und ringsherum Sand (ich nehme eine Dose dazu) ringsherum angießen. Dann Beton mit einem Löffel/Kelle etc. in die Latexform einfüllen. 
Wieder Sand ringsherum anschütten. So fortfahren, bis der Frosch gefüllt ist und sich überall Sand um die Latexform befindet.
Den Eimer hochnehmen und ein paar Mal sanft auf den Boden klopfen, damit sich der Beton auch überall in der Form verteilt.
Das alles ca- 3-5 Tage stehen lassen. Dann kann man die Latexform aus dem eimer nehmen und vom Betonfrosch abziehen. Ich werde dann sogleich einen neuen Frosch herstellen :-)
Wenn dieser Frosch gelungen ist, wird er mit Chromspray angesprüht.


Übergestülpte Latexform eines Zwerges



Frosch von unten in der Latexform

 Da ist er ja wieder...er hat sich seit letzem Sommer unter der LATEX-Hülle versteckt :-) Ich wusste schon gar nicht mehr, wie er aussah....


Ganz gut geworden... 


So sehen sie von unten aus :-)  


Jetzt wird Beton angerührt und hinein gefüllt 




Erst unten ein wenig einfüllen, damit die Form unten schwerer ist und dann in einen Eimer stellen, damit man ringsherum Sand zugießen kann (damit die Latexform stabil bleibt)




So, die Frosch Latexform ist nun gänzlich befüllt und darf sich nun ca. 1 Tag in der Form ausruhen :-) 




Schnell noch vom restlichen Beton kleine Formen (Engelchen und Herzen) befüllt 








 So sieht der Zwerg links aus und rechts die ZwergenLatexform. Der Zwerg ist morgen zum Befüllen dran :-)

Man kann nicht mehr aufhören....es macht so viel Freude abzuformen und zu betonieren. 

Einen Tag später (ich konnte es nicht abwarten)
Habe sämtliche Sachen aus den Formen genommen und alles ist wieder sehr schön geworden.
Diese Sachen sollten jetzt aber ca. 5 Tage trocknen (das Wasser muss gänzlich getrocknet sein, sonst kann man die Sachen nicht lackieren/bemalen etc., denn die Farbe blättert später ab und hält nicht). 




 Dann wird gleich der nächste Frosch (zum Verschenken) angefertigt.